Hatha Yoga

Hatha setzt sich aus den Silben Ha und Tha zusammen. Ha steht für die Sonnenenergie. Sonne ist das Aktivere, so wie den Sonnengruß und Stehhaltungen, die Kraft kosten. Tha steht für die Mondenergie. Mond ist das Sanftere, so wie die ruhig gehaltene Vorwärtsbeuge, oder die Entspannungslage. Hatha Yoga ist also wie Yin und Yang. Das passive, nach innen gehende und das aktive, sich bemühen, in die eigene Kraft kommen.

Zu Beginn der Stunde erhältst Du Einblick in verschiedenen Pranayamas (Atemübungen) um den Geist zu beruhigen.

Zwischen der Anfangs- und Endentspannung betreibst Du Yogaübungen, die deinen Körper geschmeidig machen, dehnen und deine Muskeln aufbauen. Wir werden langsame, aber auch Kräftigungsübungen praktizieren.

Menü